Hallo alle miteinander! Wir haben beschlossen uns einmal vorzustellen und hier auf der Internetseite der Boclean GmbH ein wenig frischen Wind reinzubringen. Wer wir sind? Nun – wir sind zwei waschechte Chihuahuas und heißen Mailo und Neyla. Sie fragen sich vielleicht, welche Aufgabe wir hier erfüllen? Na ja, es ist mehr als nur niedlich aussehen! (Klar – können wir auch) In erster Linie sind wir nämlich in der Firma für den Bereich der Security zuständig. Sämtliche Besucher und fremde Eindringlinge werden einem eingehenden Check-Up unterzogen. Geruch, Mimik, Gestik, Verhalten der Firma gegenüber – uns bleibt nichts verborgen. Und wir wissen genau, welche dieser vierrädrigen Kisten zur Firma gehören und welche nicht! Sie glauben, wir sind dafür etwas klein geraten?

Sagen wir mal so, wir haben alles was ein Hund braucht, nur in höchst konzentrierter Form! Hier bei uns ist eine Menge los, wir haben immer etwas zu tun. Sei es der Postbote, der Paketzusteller, die Spedition oder auch verschiedene Besucher. Diese müssen natürlich gebührend angekündigt und kontrolliert werden! Ok, momentan teilte uns die Geschäftsleitung mit, dass aufgrund einer eigenartigen Corona-Tante keiner mehr in die Firma kommen darf. Blöd – schließlich haben wir ja einen Heidenspaß daran, diverse, komisch riechende Hosenbeine eingehend zu inspizieren. Deshalb gestaltet sich unser Dienst derzeit etwas langweilig und beschränkt sich auf das Ankündigen von vorbeifahrenden Fahrzeugen.

Alles im Visier – Produktion und Qualitätskontrolle

Auch die Produktion haben wir fest im Griff. Schließlich müssen hier Qualitätskontrollen durchgeführt werden und wer könnte das besser als wir? So ganz ohne ist das natürlich nicht. Wenn unsere Sauganlagen eingeschaltet werden, heißt es schnell auf Abstand gehen, sonst werden wir noch mit eingesaugt. Wenn sich unser Fell in Richtung Industriesauger bewegt ist ‚rennen‘ angesagt. In unseren Anlagen steckt nämlich eine gewaltige Menge Power!

Ist das erledigt, machen wir noch einen Rundgang durch unser Lager. Hier gibt es aber außer hohen Regalen, Maschinen und Kartons nicht viel zu sehen. Aber man kann sich hier prima verstecken! Wenn die Belegschaft uns gefunden hat, geht es weiter ins Büro.
Auch hier haben wir eine besondere Aufgabe. Häufig qualmen die Köpfe vom Chef und den anderen, wenn sie zum Beispiel konstruieren oder nach der Lösung für einen Kunden suchen. Da sind sie immer ganz froh, wenn wir an ihrem Arbeitsplatz vorbeischauen und sie uns streicheln können. Ab und zu gibt’s auch etwas zu naschen, was uns natürlich besonders gut gefällt!

Nach so einem anstrengenden Tag ist es selbstredend nachvollziehbar, dass wir fix und fertig sind und einen Abstecher ins Land der Träume machen müssen (ein Ohr ist aber dabei immer auf ‚Sendung‘, falls die Spedition nochmal kommt!). Sie sehen, hier bei uns ist immer was los und wir würden uns sehr über einen Besuch von Ihnen freuen! Übrigens besteht die Möglichkeit, dass Sie mit einem mitgebrachten Leckerli ganz besonders freundlich empfangen werden.