Absaugsysteme für die Maschinenbau- und Automatisierungstechnik

Maschinenbau oder Automatisierungstechnik – ein unglaublich weites und komplexes Feld für unser Thema Absaugung in industriellen Produktionen. Störungen im Produktionsablauf sollten unter allen Umständen vermieden werden, um die geplanten Stückzahlen oder -preise auch treffen zu können. Bereits kleinere Ausfälle können hier bei extrem kappen Kalkulationen das Betriebsergebnis ordentlich verhageln. Von den Unannehmlichkeiten mit dem Kunden bei z.B. Lieferverzug mal ganz abgesehen.

Das beginnt zu allererst mit dem Thema Absaugstoffe, ob hier nun flüssig, fest oder gasförmig: In fast allen Bereichen der Fertigungen fallen Abfallstoffe an, die aus den verschiedensten Gründen abgesaugt werden sollten oder müssen. Begeben wir uns an diesem Punkt unserer Betrachtung einmal in den Bereich der Feststoffe. Ob nun Späne, Stäube oder gröbere Partikel, meistens stören oder beeinträchtigen diese Stoffe einen reibungslosen Ablauf und sorgen für Kopfzerbrechen in den Fertigungslinien unterschiedlicher Branchen. Dabei geht es letztendlich nicht nur um das Thema Prozesssicherheit, sondern auch um die Begriffe Produkt-, Maschinen-, und Mitarbeiterschutz. Natürlich will der Produzent dem Kunden ein einwandfreies Erzeugnis liefern. Reklamationen oder schlimmstenfalls Rückrufe will gerade in der Zulieferbranche kein Unternehmen riskieren. Die Kundenzufriedenheit bindet hier ja auch an das liefernde Unternehmen und sorgt so für Anschlussaufträge und Sicherheit in der Planung der weiteren Unternehmensentwicklung.

Aber lassen Sie uns in den direkten technischen Ablauf eintauchen und sehen, was die Absaugtechnik in diesem Bereich leisten kann. Abhängig von den Vorortgegebenheiten sollten in Abstimmung mit unserer Entwicklungsabteilung in erster Linie die physikalisch benötigten Leistungsdaten der Antriebe bestimmt werden. Ob nun 1,1 KW oder 3,0 KW Turbinen zum Einsatz kommen, hängt zum großen Teil von den Absaugquerschnitten an den Absaugpunkten ab. Je näher Sie an die Entstehungsstellen der Abfallstoffe herankommen, desto effektiver und schneller kann hier der Produktionsschmutz weggezogen werden. Dabei ergibt sich oftmals auch die Option, kleinere und damit sparsamere Antriebe einzusetzen, die dem Einsatzweck vollkommen Genüge tun. Ob nun ein 38 mm, ein 60 mm oder eben 80 mm-Ansaugstutzen am BoTech-Gerät verbaut sind, hängt von der jeweiligen Applikation des Einsatzes ab. Als nächster Punkt kommt dann der abzusaugende Stoff in die Kalkulation: Ob nun eine aluminiumbeschichtete Membran oder beispielsweise Teflon zum Einsatz kommt, hängt von den physikalischen Eigenschaften der Stäube ab. Nicht immer sind die teuersten Abscheidefilter auch die passendsten. Die BoTech Geräte aus der 400er Baureihe bieten dabei eine große Bandbreite von unterschiedlichen Filtertypen, die an die jeweilige Applikation angepasst sind. Die serienmäßige manuell auslösbare Filterreinigung kann mittels 230 V oder 24 V-Ventilen problemlos an vorhandene Steuerungen angekoppelt oder somit in einen automatisierten Ablauf eingebunden werden – sind wir doch einmal ehrlich, kaum jemand will sich ständig im täglichen Arbeitsablauf um die Einsatzbereitschaft eines Industriesaugers kümmern. Die Filterreinigungs-Optionen gewährleisten damit einen reibungslosen Prozess. Eine Vielzahl von Ausrüstungs-Optionen wie H13-Nachfilterstufen, Aktivkohlefilterpatronen, Rollenausstattung, und, und, und, erweitern die Einsatzgebiete dieser Sauger-Serie in idealer Weise und lassen kaum Wünsche offen. Besonders die unterschiedlichen Behälterunterteile in Schubladen- oder Rollbehälter-Bauart bieten eine breit gefächerte Flexibilität für Produktionsprozesse.
Selbstverständlich können beide Bauvarianten auch später bei geänderten Anforderungen gegeneinander ausgetauscht werden – das Antriebsteil bzw. der Motorkopf wird dabei problemlos weiterverwendet. Das ergibt Einsparungen bei den Investitionen und die Sicherheit, auch in der Zukunft für weitere Anwendungen gerüstet zu sein.

Sparen Sie sich doch das Überlegen und die nervige Jagd nach dem passenden Gerät: Sprechen Sie unsere Auslegungs-Abteilung an und lassen Sie sich einfach das passende Absaug-System zusammenstellen. Geben Sie sich Zeit für wichtigere Aufgaben in Ihrem Gebiet.

Mögliche Absaugsysteme:

Eingesetztes Gerät:

Maschinenbau

  • Problemloser Dauerläufer für harte Einsatzbedingungen in robuster Ganzstahlbauweise.
  • Anpasste Absaugquerschnitte am Sauger durch entsprechende Absaugstutzen.
  • Filterpatronen mit unterschiedlichen Filter-Membranen, je nach Anwendungszweck.
  • Optionale automatisierte Filterreinigung für kontinuierliches Saugen.
  • Sämtliche BoTech Antriebe können auch für fremde Länderspannungen konfiguriert werden.
  • Individuelle System-Ausstattung in Abstimmung mit dem Kunden.

Haben Sie Fragen? Senden Sie uns eine E-Mail.

1 + 0 = ?